Unter dem Titel „Zukunft gemeinsam gestalten – Lokaler Verbund von Migrantenorganisationen (MO) gegen Rassismus und Diskriminierung“ hat der VMDO ein Projekt initiiert dessen Ziel es ist, mit Migrant_innen gemeinsam und partizipativ eine offene, demokratische, selbstkritische und zukunftsorientierte Stadtgesellschaft mitzugestalten.

Im Rahmen des Projektes sollen verschiedene Ansätze genutzt werden, um MOen und Migrantencommunitys für die Themenfelder Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu sensibilisieren – und dies auf beiden Ebenen: als Diskriminierte und als Diskriminierende, denn von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit kann sich letztendlich keiner von uns wirklich freisprechen.

Zielgruppe des Projektes sind 18 – 27 jährige mit und ohne Migrationshintergrund.

Weitere Informationen

Flyer zum Download.