Gemeinsam gegen Rassismus und für die Gleichberechtigung aller Menschen

Workshop am 3. und 4. März

Erlebst Du Rassismus in Deutschland? Hast Du selbst schon einmal schlecht über Menschen aus einem bestimmten Land gedacht? Fühlst Du Dich manchmal ungerecht behandelt, weil Du ein Araber bist oder weil Du eine Frau bist? Darüber wollen wir in den Workshops sprechen und überlegen, was man dagegen machen kann. In Spielen erfährst Du mehr darüber, wie Rassismus funktioniert. Außerdem erzählen wir, was in Deutschland gegen Rassismus und für Gleichberechtigung gemacht wird.

Workshopleitung: Ghiath Mithawi, Theaterpädagoge aus Damaskus und Hannah Wettig, Projektleiterin Vom Flüchtling zum Bürger, Berlin

Ghiath hat in Syrien Theaterprojekte an Schulen durchgeführt. Im Flüchtlingslager Al-Marj im Libanon entwickelte er das Stück Khayamatna (unser Zelt). Sein Stück „The Final Return“ über den syrischen Bürgerkrieg wurde am Royal Court Theatre in London aufgeführt. Er hat Theaterwissenschaften in Damaskus studiert.

Hannah berichtet seit 20 Jahren als Journalistin über die arabische Welt und hat in Kairo und Beirut gelebt. Sie hat Sozialwissenschaften und Arabistik studiert und war mehrere Jahre in der Entwicklungszusammenarbeit tätig.

Ein Projekt von WADI e.V. in Kooperation mit Adopt a Revolution – den syrischen Frühling unterstützen

Wann: 3. März und 4. März 2018

Wo: Train of Hope Dortmund e.V., Münsterstr. 54, 44147 Dortmund

3. März – Beginn: 10.30 Uhr

Workshop Teil 1

11.00 – 14.00 Uhr  – Mittagspause  – 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

4. März – Beginn: 11.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück

Workshop Teil 2

12.00 – 16.00 Uhr (mit Pausen)

Die Anzahl der Teilnehmer_innen ist begrenzt, daher bitten wir um Anmeldung.

Beate Vogel | b.vogel@vmdo.de | Tel. 0231. 286 782 40

Arnold Bwele | a.bwele@vmdo.de | Tel. 0231. 286 782 40