AuszeichnungenVMDO e.V.

Italienische Operngala zugunsten des VMDO

By 15. Oktober 2014 No Comments

Das Konzerthaus Dortmund feierte am 5. September 2014 ein rauschendes Fest im Zeichen der italienischen Oper.

Die Stiftung für Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank hatte zur Gala eingeladen und 1200 Gäste waren der Einladung gefolgt.
Der Erlös der Veranstaltung in Höhe von 24 000 Euro wurde vor dem Konzert auf der Bühne des Konzerthauses von Ursula Wißborn (Stiftung der Sparda-Bank West) und Oberbürgermeister Ullrich Sierau an den VMDO-Vorstandsvorsitzenden Dr. Ümit Kosan überreicht.

Ullrich Sierau würdigte in seiner Rede die Verdienste des VMDO im interkulturellen Bereich, Dr. Kosan bedankte sich für die willkommene Spende und lud die Gäste der Operngala dazu ein, das Haus der Vielfalt an der Beuthstraße zu besuchen und sich über die Projekte des VMDO und seiner Mitgliedsvereine zu informieren.

Opernchef Jens-Daniel Herzog führte selbst durch das Programm, in dem die Dortmunder Philharmoniker unter der Leitung von Dirigent Gabriel Feltz die italienische Opernwelt mit Hingabe durchstreiften. Giuseppe Verdi, aber auch Puccini, Rossini, Bellini, Ponchielli und Donizetti, sie alle wurden an diesem Abend meisterlich gewürdigt.
Die Solisten boten perfekte Interpretationen der Arien und Duette, insbesondere der südkoreanische Bariton Sangmin Lee begeisterte die Zuhörer mit der Arie des Renato aus Verdis „Maskenball“.

Zum Abschluss des gelungenen Abends boten alle Solisten mit den Philharmonikern noch einmal ein furioses Finale und wurden mit stehenden Ovationen verabschiedet.

Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West veranstaltet seit 2009 Benefizkonzerte unter dem Titel „Sparda-MusikNacht“ in wechselnden Städten in Nordrhein-Westfalen.