14. März – Konferenz kultursensible Seniorenarbeit

Einladung an die Migranten-Organisationen in Dortmund

Die Konferenz findet im Dietrich Keuning Haus am 14. März 2017 um 11: 00 Uhr statt.

Etwa eineinhalb Millionen Senioren mit Migrationsgeschichte leben zur Zeit in Deutschland. In den nächsten zehn Jahren wird unsere Gesellschaft sogar mehr als zweieinhalb Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln„kultursensibel“ betreuen und versorgen müssen.

  • Geht das immer zuhause?
  • Schaffen wir das?
  • Wir, die Nachbarn, die Kinder, die Enkel?
  • Ist da ein Heim, eine Wohnung, wo zum Beispiel demente Menschen, die Mutter, der Vater, die Oma besser versorgt werden kann als zuhause?
  • Was tun, wenn der Fall plötzlich auftritt?

Wir alle müssen uns diesen Fragen stellen. Damit sich die Stadt verändert und allen alten Menschen
eine gute Zeit bis zum Ende des Lebens ermöglicht wird- packen wir das an und beraten wir uns!

Die Konferenz kultursensible Seniorenarbeit wird federführend vom VMDO e.V. gGiD mbH in Kooperation mit ViF e.V. und Infrado e.V. durchgeführt.

Flyer zur Ansicht: –>hier