AllgemeinVMDO e.V.

Talk im DKH fällt krankheitsbedingt aus!

By 22. Januar 2018 No Comments

Der Schülertalk findet jedoch statt!

Wichtiger Hinweis:
Leider fällt die Veranstaltung Talk im DKH am Freitag, den 23.02.2018 krankheitsbedingt aus. Wir bemühen uns die Veranstaltung zeitnah mit den gleichen Gästen nachzuholen.
Wir bitten um Verständnis und würden uns freuen, Sie beim nächsten Talk im DKH begrüßen zu dürfen.


Am 23. Februar 2018 mit dem Soziologen Prof. Dr. Armin Nassehi und dem Kabarettisten Fatih Çevikkollu

Schülertalk von 14:00 bis 16:00 Uhr im Helmholtz-Gymnasium

Thema „Heimat ist heute komplizierter als früher“

Moderation: Kati Stüdemann

Talk im DKH von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus

Thema „Verlieren wir alle die Heimat? Über das geteilte Leid von Einheimischen und Flüchtlingen“

Moderation: Aladin El-Mafaalani

Über Heimatliebe und Heimatverlust wurde wahrscheinlich noch nie so viel diskutiert wie derzeit. Für alle politischen Lager spielt der Heimat-Begriff heute eine Rolle. Aber was drückt sich dadurch aus? Sprechen wir über Heimat, weil es sie nicht mehr gibt? Muss Heimat an Geschichte und Kultur orientiert sein, einen Ursprung, eine Prägung oder gar eine Identität darstellen? Welche Rolle spielen Orte, Landschaften und die Natur? Drückt sich durch den Heimat-Begriff im globalen Zeitalter vielleicht nur eine Sehnsucht nach Vergangenheit oder Solidarität aus? Ist die Erzählung von Heimatverlust Nostalgie oder Realität? Geht es um Luftschlösser oder ernsthafte Bedürfnisse – oder beides? Es ist auch auffällig, dass das Thema Heimatverlust sehr viele Menschen vereint, nicht zuletzt auch Flüchtlinge und „besorgte Bürger“. Ist das geteilte Leid halbes oder doppeltes Leid?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit dem Soziologen Armin Nassehi aus München und dem Kabarettisten Fatih Cevikkollu aus Köln diskutieren. Alle sind herzlich eingeladen, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Wie immer begleitet Aladin El-Mafaalani durch den Abend.

Adresse:  Dietrich-Keuning-Haus, Agora, Leopoldstr. 50-58, 44147 Dortmund

Der Eintritt ist kostenlos. Das DKH bittet um Anmeldung unter www.talk-im-dkh.dortmund.de.

Prof. Dr. Armin Nassehi ist Soziologieprofessor an der Uni München (LMU). Sein Schwerpunkt ist die Gesellschaftstheorie. In seinem aktuellen Buch „Die letzte Stunde der Wahrheit“ beschäftigt er sich mit den gesellschaftlichen Folgen von Komplexität, dies tut er auf eine Weise, die auch Nicht-Soziologen/Wissenschaftler  zum Nach- und Mitdenken anregt.
So kann man in Bezug auf das Thema Heimat z.B. folgende Fragen stellen: An was denken wir, wenn wir von Heimat sprechen? Welche Auswirkungen haben die Entwicklungen der modernen Gesellschaft auf unseren Heimatbegriff oder besser auf unser Bedürfnis nach Heimat? Ist das Fragen nach der Heimat noch möglich?

Mit Fatih Çevikkollu, Theater-, Film- und Fernsehschauspieler,  ist ein zweiter spannender (und schon bekannter) Talkgast dabei, der seine persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen zum Umgang mit dem Begriff einbringt. Gerade die aktuelle (Be-)Nutzung des Heimatbegriffes bietet viel Stoff, um mit ins Gespräch zu kommen.

Ein kurzer Einblick des Talks vom 02. November 2017