FlüchtlingeMitgliedsvereineVMDO e.V.

Train of Hope eröffnet Büro

By 23. Oktober 2017 No Comments

Train of Hope eröffnet Büro und Schulungsräume im Herzen der Nordstadt

Was vor zwei Jahren mit viel Engagement begann, findet seinen vorläufigen Höhepunkt. Der VMDO-Mitgliedsverein „Train of Hope Dortmund e.V.“ bezieht seine neuen Räumlichkeiten in der Münsterstraße 54. Hier finden jetzt Schulungen, Beratungen, Kinoabende und ein generell reger Austausch statt. Nicht zuletzt mit zwei weiteren VMDO-Vereinen. Der „Verein Kamerunischer Ingenieure und Informatiker Ruhrbezirk e.V.“ und der „Verein Junger Deutsch-Afrikaner e.V.“ haben ihre Räumlichkeiten in direkter Nachbarschaft. Damit entwickelt sich die Münsterstraße zu einem wichtigen Ankerpunkt für den gesamten Verbund.

Gemeinsam setzen sich alle drei Vereine für eine aktive Teilhabegesellschaft aller Menschen in Dortmund ein. Darüber hinaus erhalten die Menschen in der Nordstadt durch die zahlreichen Beratungs- und Bildungsmöglichkeiten ein einzigartiges Angebot. Dies wird an der Münsterstraße bereits fleißig genutzt: 50-60 Hilfesuchende kommen schon jetzt zum Train of Hope, Tag für Tag.

Mit den neuen Räumen entstehen so auch neue Möglichkeiten, um noch bedarfsgerechter auf die zweifellos vorhandenen Sorgen und Nöte der Menschen in der Nordstadt einzugehen.